Home / Shop / Zigarettenhülsen / Klassisches Stopfgerät für 8mm Hülsen – Schwarz

Klassisches Stopfgerät für 8mm Hülsen – Schwarz

CHF 5.50

Dieses Allround Stopfgerät für Zuhause und Unterwegs stopft Zigarettenhülsen mit 8mm Umfang im Handumdrehen.

Ganz einfach in der Handhabung, sobald man den Dreh raushat.

Kostenloser Versand bei Bestellungen über CHF 300!

  • Markierung prüfen Zufriedenheitsgarantie
  • Markierung prüfen Unkomplizierte Rückerstattung
  • Markierung prüfen Sichere Zahlungen
GARANTIERT SICHERER CHECKOUT

Beschreibung

Dieses robuste Allround Stopfgerät für Zuhause und Unterwegs stopft Zigarettenhülsen mit 8mm Umfang im Handumdrehen.

Ganz einfach in der Handhabung:

  1. Öffne den Schacht
  2. Befülle diesen mit Tabak bis zum Rand
  3. Ziehe eine leere Hülse über das Plastikröhrchen
  4. Schliesse den Schacht durch Zuklappen
  5. Zieh den beweglichen Schiebedeckel zurück und wieder nach vorne ziehen
  6. Erneut den Schacht öffnen und die fertig gestopfte Zigarette entnehmen
  7. Zigarette verschenken, ein altes Zigarettenpäckli befüllen oder einfach anzünden und rauchen

Scherz beiseite; Sollte es mit dem Stopfen am Anfang alles andere als glatt vonstatten gehen, gilt es zu beachten, dass nicht zuviel oder zuwenig Tabak in den Schacht gedrückt wurde. Mit dem Finger lässt sich der Druck abtasten. Also wenn es jetzt schon steinhart ist, wird Dir die Zigarettenmaschine um die Ohren fliegen (wortwörtlich, das habe ich dummerweise mit viel Murks auch schon geschafft). Im Normalfall wird es Dir die Hülle schlicht und einfach sprengen. Zu alle dem hilft dann nur noch etwas Spitzes wie ein Schraubenzieher oder Messer, um den betonhart gepressten Tabak aus dem verklemmten Schacht zu kriegen.

Mit der Zeit ist es zwar ein wenig umständlich, doch um sicher zu gehen, dass der Tabak sauber in die Zigarettenhülse gleitet, kann die Stopfmaschine mehrmals auf- und zugeklappt werden. So werden Streifen und kleine Büschel des Tabaks nach und nach in den Schacht gepresst. Nach einer Handvoll Mal auf und wieder zu sind meistens die letzten Reste vom Tabak sauber in die Rinne geklopft, was verhindert, dass sich Streifen und Verästelungen am Anfang der Hülse sammeln und der Tabak somit nur halbwegs in die Hülle gelangt.

Was weiter zu beachten ist; die Zigi Hülse sollte vor dem Zuklappen auf das Röhrchen aus Plastik gestülpt werden. Ansonsten presst die Gummierung zum Halten der Hülse bereits vorher auf das Röhrchen. Somit wird die Zigarettenhülse meistens nur halbwegs mitgezogen, zerreisst oder fällt beim Ziehen schlicht herunter. Am besten noch in die Tasse mit Kaffee…

Die Art wie der Tabak geschnitten wurde, sollte auch beachtet werden. Der Rolltabak eignet sich weniger zum Stopfen wenn er frisch ist. Durch die dichten Verwebungen kann schnell mal zuviel in den Schacht gepresst werden und es legt sich gerne mal Restmaterial über die Rinne, welches noch mit dem Rest verflochten ist. Drückt der Schlitten darauf, zieht dieser Teil des Tabaks dann am Rest. Die Ergebnisse darauf sind vielfältig, aber weniger so wie gewünscht. Dazu passiert es bei zu feuchtem Tabak gerne, dass der Tabak verklebt und die Hülle zerreisst oder einfach dadurch am Anfang der Zigarette kleben bleibt.

Als vorerst letzten Tipp lohnt es sich bei kurzem Filter ein wenig Tabak im Voraus in die leere Hülse zu stopfen oder träufeln. Oft bleibt ein kleiner Zwischenraum zwischen Tabak und Filter bestehen, was teilweise unerwünschte Nebeneffekte hat. Der Dank geht übrigens an Thierry und MiniMe für ihre Inspiration.

Mit diesen Tipps kannst Du am Ende mit total zerknitterten Hülsen aus der Jackentasche an Festivals für feuchte Augen sorgen, wenn sie alle am späten Abend mit ihren Zigaretten durch sind.